Bilbao, Genk und Sassuolo

Tja, leider nix wurde es also voerst mit Zlatan und Rooney in Hütteldorf. Aber das kann man ja im Frühjahr dann noch immer in den k.o. Spielen nachholen.

Mit Bilbao, Genk, Sassuolo und Rapid haben wir eine Gruppe, in der der große Promigegner also fehlt. Manchester, Roma und Inter hätten nominell schon etwas mehr Spaß gemacht. So wurde es eine sehr ausgeglichene und sehr schwere Gruppe. Bilbao ist vielleicht der kleine Favorit aber sicher auch nicht unschlagbar – sie Villareal im Vorjahr. In jedem Fall eine sehr interessante Mannschaft, die nach wie vor nur aus baskischen Spielern besteht und seit 2013 ebenfalls in einem sehr imposanten neuen Stadion spielt – mit einer Kapazität von 50.000 Zuschauern allerdings unmerklich größer als die neue Arena in Hütteldorf. In der letzten Saison wurde Bilbao in Spanien 5. Aus meiner Sicht auch Favorit für den ersten Platz in unserer Gruppe.

Dahinter wirds eng. Mit Genk – letztes Jahr 4. in Belgien – und Sassuolo, dem 6. der italienischen Liga in der letzten Saison, sollte Rapid auf Augenhöhe um den zweiten Platz kämpfen können. Die Riesenstars und ganz großen Namen kommen also vorerst noch nicht nach Wien. Aber wenn Rapid eine Leistung wie letzte Saison in der Gruppenphase abliefert, wenn das neue Stadion kocht, ist der Aufstieg auf jeden Fall möglich. Zumal in dieser sehr ausgeglichenen Gruppe sich die Teams die Punkte gegenseitig durchaus unorthodox wegnehmen sollten. Ein Durchmarsch von 1 oder 2 Mannschaften ist nicht zu erwarten. Man darf wirklich gespannt sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s