Unser Gegner am Donnerstag

Dundalk F.C. im Kurzüberblick

Dundalk F.C. wurde 1903 als Dundalk Great Northern Railway (GNR) Association Club gegründet. Bis zum Ausbruch des ersten Weltkrieges spielte Dundalk nur auf lokaler Ebene. Nach dem Endes des ersten Weltkriegs, nahm der Verein 1919 den Spielbetrieb wieder auf, zunächst wieder in einer lokalen Liga. 

Nach der Unabhängigkeit Irlands wurde der Club zwar anfangs nicht in die neu gegründete Football League of Ireland aufgenommen. Der Club profitierte indirekt doch von der neuen Liga: Da die Mitglieder der League of Ireland gleichzeitig aus der Leinster Senior League, der spielstärksten regionalen irischen Liga, ausschieden, konnte Dundalk einen der nun unbelegten Startplätze in Leinster eingenehmen; sie waren dort teilweise die einzige Nicht-Dubliner Mannschaft. Dundalk beendete die Saison 1925/26 als Dritter; wegen dieses Erfolges wurde der Verein schließlich zur Spielzeit 1926/27 doch noch als eines von zwei neuen Teams in die League of Ireland aufgenommen.

Der erste Titel folgte 1933

1930 benannte sich der Verein in Dundalk F.C. um. 1933 gelang Dandalk als erstem Verein, der nicht aus Dublin stammte, der Gewinn der irischen Meisterschaft. Von den 1960er Jahren bis in die 1990er war Dundalk eine der erfolgreichsten irischen Mannschaften mit acht Meisterschaften in 33 Jahren, fünf Pokal- sowie vier Ligapokalsiegen. Seit der Jahrtausendwende ging es jedoch abwärts, trotz eines weiteren Pokalssieges 2002 stieg man in die 2. Liga die First Division ab.

Aufstieg nach dem Niedergang

Da der Verein während des katastrophalen Jahres 2012 von der Insolvenz bedroht war, wurde er von den lokalen Geschäftsleuten Andy Connolly und Paul Brown (Eigentümer der offiziellen Sponsoren des Teams, Fastfix) übernommen.

Nachdem sie den Club gerettet hatten, engagierten die neuen Eigentümer Stephen Kenny, der seit seiner Entlassung bei den Shamrock Rovers arbeitslos war, als neuen Manager. In seiner ersten Saison wurde man gleich Zweiter – eine Niederlage gegen den späteren Meister St. Patrick’s Athletic kostete letztendlich den Titel. 

Aber Kenny hielt den Kern der neuen Mannschaft für die folgende Saison zusammen und führte den Verein zum ersten Meistertitel seit 1994/95. Dundalk gewannen auch den League Cup dieser Saison, das erste League and League Cup Double des Vereins. In der Saison 2015 dominierten sie wiedere und gewannen das dritte League und FAI Cup Double des Vereins. Der Titel wurde mit 11 Punkten Vorsprung und der Pokal mit dem Sieg über Cork City im Finale gewonnen. 

Ein dritter Meistertitel in Folge gelang 2016. In diesem Jahr qualifizierte sich der Verein auch für die Play-off-Runde der Champions League, nachdem er zuerst die FH von Island besiegt hatte und dann gegen BATE Borisov insgesamt 3:1 gewann. Sie zogen Legia Warschau für das Play-off, wobei das Hinspiel im Aviva-Stadion in Dublin vor 30.417 Zuschauern ausgetragen wurde. Sie erlitten eine 2: 0-Niederlage im Heimspiel, schockten Legia jedoch im Rückspiel mit einer 1:0-Führung. Während Dundalk auf das 2:0 drängte, das eine Verlängerung gebracht hätte, erzielte Legia den Ausgleich und gewann das Duell insgesamt mit 3:1. Dundalk qualifizierte sich so für die Gruppenphase der Europa League. Ein Unentschieden gegen AZ Alkmaar, gefolgt von einem Sieg über Maccabi Tel Aviv im Tallaght-Stadion, waren die ersten Punkte, die ein irischer Verein in der Gruppenphase eines europäischen Wettbewerbs holte. 

Kennys Mannschaft gewann 2018 ein weiteres League and Cup Double – das zweite unter Kenny und das vierte in der Vereinsgeschichte. Danach trat Kenny allerdings zurück, um irischer U-21- Manager zu werden. 

In der Hoffnung auf Kontinuität ersetzten die neuen Eigentümer Kenny durch seinen stellvertretenden Manager Vinny Perth als Cheftrainer, und John Gill kehrte als Trainer der ersten Mannschaft zurück. Obwohl sie lange hinter den Shamrock Rovers zurücklagen, holte Dundalk 2019 den 14. Meistertitel in der Vereinsgeschichte. Sie gewannen auch den Ligapokal, indem sie Derry City im Finale im Elfmeterschießen besiegten.

Aktuell in der Krise

Nach schwachen Leistungen 2020 (aktuell auf Platz 3) wurde Manager Perth entlassen, nachdem Dundalk in der ersten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2020/21 ausgeschieden war. Er wurde durch den Italiener Filippo Giovagnoli ersetzt , der bis zum Ende der Saison das Kommando übernehmen sollte. Dundalk qualifizierte sich schließlich für die Gruppenphase der Europa League 2020/21 nach Siegen über Inter Club d’Escaldes , Sheriff Tiraspol und KÍ Klaksvik in den Qualifikationsrunden. 

Spieler

Aktuell hat Dundalk keinen Nationalspieler in seinen Reihen. Toptorschütze ist Patrick Hoban mit 9 Toren in 13 Ligaspielen. 

Die zumindest finanziell wertvollsten Spieler laut Transfermarkt sind aktuell der ehemalige englische U-20 Nationalspieler Nathan Oduwa, der ehemalige irische U-21-Internationale Sean Murray, der Amerikaner Joshua Gatt, der Serbe Stefan Colovic und der irische Ex-Internationale Andy Boyle. 

Captain ist Brian Gartland. Ein Typ, der auch direkt vom Rugby kommen könnte 🙂

18 February 2020; Brian Gartland during a Dundalk FC squad portraits session at Oriel Park in Dundalk, Louth. Photo by Eóin Noonan/Sportsfile

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.