Rapid Torpedo Nullnummer

Sieht man es positiv, dann haben wir zumindest nicht verloren – gestern in Weißrussland. Sieht man es negativ, haben wir es 90 Minuten lang nicht geschafft, gegen einen höchst bescheidenen Gegner ein Tor zu schießen.

Sieht man es realistisch, dann ist die Ausgangslage für den Aufstieg gut. Die Chancen stehen mit einem 0:0 auswärts natürlich sehr gut. Vor allem, da man auch die drückende Überlegenheit gegen die Torpedos das ganze Spiel über gesehen hat. Nur müssen wir das daheim im neuen Stadion auch kaptialisieren. Ein zweites Torlos-Remis mit Verlängerung etc. braucht wirklich niemand.

Gestern sah man auch sehr gut, dass noch viel Barisic 15/16 in der Büskens-Truppe 16/17 steckt. Déjà vu ist da quasi ein vager Hilfsausdruck. Wieder ein gnadenlos unterlegener Gegner und wieder ein eher hilfloses Handball-Ballbesitz-Spielchen unserer Mannschaft. Rechts-links-rechts-zurück-rechts-zurück undsoweiterundsofort. Das erinnerte doch ganz fatal und frappant an die Spiele gegen Grödig, Wolfsberg & Co der letzten Saisonen. Wenig Bewegung, schlampiges, unkonzentriertes Pass-Spiel und Mike Büskens ist wohl ähnlich wechselfreudig wie sein Vorgänger. Natürlich kennt er seinen Kader am besten. Aber Mocinic hätte Grahovac schon viel früher ablösen können und auch Traustason sollte nicht so lange banken.

Ja, das war gestern ein kleiner, sachter Dämpfer, ein ungläubiges Innehalten, nach der Euphorie der letzte Wochen. Irgendwie lugte da immer wieder der ungute Vorsaison um die Ecke, wenn man das statische, ungenaue Gepasse sah und die völlige Wirkungslosigkeit vor dem Tor.

Aber, man sollte jetzt auf keinen Fall gleich alles wieder schlecht machen. Solche Spiele passieren im Qualisommer. West Ham hat sich sicher auch nicht vorgestellt, dass sie mit einer Niederlage aus Slowenien heimkommen.

So wenig wie vorher alles nur gut war, so wenig ist jetzt alles schlecht. Der Trainer braucht seine Zeit um das Team zu entwickeln – die sollte er auf jeden Fall haben. Und nach dem Aufstieg nächste Woche schaut schon alles wieder viel besser aus!

 

Advertisements