Heimherbstende

Tja, das letzte Heimspiel der Saison und der SV Ried sind geschlagen. Für die üblichen Volltrolle diverser Foren sind dafür natürlich ein Platzverweis und ein Elfmeter verantwortlich. Und wenn die Schwalbe auch keine Schwalbe war, so hätte dieser Spieler schon zuvor für sein Foul an Schaub Rot sehen müssen. Und der Elfer war nun mal ein Elfer.

Ja, Rapid hat sehr schwache erste 30 Minuten gespielt, hat um Gegentore gebettelt und wurde bereits in der vierten Minute von den Riedern erhört. Aber danach kämpfte man sich durch das Spiel und zwang dem Gegner seinen Willen auf. Der Lohn waren 3 Tore und 3 Punkte. Wichtige Punkte, um den Abstand zu den Top 4 der Liga nicht noch größer werden zu lassen. Auf die Austria und Sturm machte man so immerhin 3 Punkte gut. Gegenüber Altach und Salzburg bleibt der viel zu große Abstand leider viel zu groß.

Jetzt noch ein gutes Ergebnis in Altach und dann kann die Aufholjagd beginnen. Eine gute, konzentrierte Vorbereitung unter dem neuen Trainerteam und der Marsch an die Spitze, nach Europa kann noch gelingen. Egal ob auf dem Liga- oder dem Cup-Weg. Es war sportlich ein furchtbarer Herbst, einzig das neue Stadion sorgt dafür, dass man dieses Halbjahr nicht vergessen wird.

Aber der Weg zur Schaffung neuer Erinnerungen beginnt jetzt! GWG!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s